Die Furcht vor der steigenden Dummheit - Wenn man das Gefühl hat, man wird immer dümmer

Wenn ein Mensch an einer Depression erkrankt, so nimmt die Geschwindigkeit seines Denkens immer weiter ab. Das Denken generell wird eher zäh und der Erkrankte wird immer einfallsloser. Seine Gedanken drehen sich eigentlich immer um dieselben Beschwerden und Probleme, mit denen der Betroffene zu kämpfen hat. Außerdem lässt seine Konzentration nach. Auch die Aufmerksamkeit und das Gedächtnis des Depressiven haben unter seiner Krankheit zu leiden. Diese Dinge äußern sich ziemlich stark, sodass auch die lieben Mitmenschen des Betroffenen die stark eingeschränkte Funktion des Denkens bemerken. Selbstverständlich bemerken es aber auch die depressiven Menschen selbst, dass ihr Denkvermögen nachlässt und sich eine gewisse Leere in ihrem Kopf breit macht. Dieser Vorgang jagt ihnen eine gewisse Furcht ein, da sie Angst davor haben, sie würden stets dümmer werden. Doch sie fürchten nicht nur eine steigende Dummheit, sondern haben außerdem ein mulmiges Gefühl, dass eine Gehirnerkrankung vorliegen könnte, wie beispielsweise Alzheimer oder ein Tumor. Ein Teil der Betroffenen hat auch Angst davor, als verrückt zu gelten oder es tatsächlich zu werden.

 

 

 
Startseite
Erste Anzeichen
Übersicht über eine Depression
Was eine Depression NICHT ist

Ursachen für Depressionen

Ungünstige Faktoren
Symptome
Depressionen bei Kindern
Depressionen bei Jugendlichen
Frauen und Depressionen
Männer und Depressionen

Depressionen im Alter
      Behandlungs-
        möglichkeiten

      Kinder mit         depressiven Eltern
      Depressive         Pseudodemenz

Verlauf und Prognose
Welcher Arzt ist der Richtige?
Arten von Depressionen
      Major Depression
      Bipolare Störungen
      Dysthymia
      Erschöpfungs-
        Depression

      Neurotische         Depression
      Reaktive Depression
      Symptomatische         Depression
      Zyklothyme Störung
      PMS und PDS
      Wochenbett-
        depression

      Winterdepressionen
      Klimakterische         Depressionen
Medikamente
       TZA
       SSRI
       SNRI
       MAO-Hemmer
       FAQ

Therapiemöglichkeiten
Den richtigen    Therapeuten finden

Das Gespräch
Elektrokrampftherapie
Magnetstimulation
Psychotherapie
Familientherapie
Interpersonelle    Psychotherapie
Kognitive    Umstrukturierung
Verhaltens-
    therapeutische     Verfahren

 

Geschafft - Endlich wieder gesund!
Aus der Depression lernen

Stress und Depressionen

Trauer und Depressionen
Rückfall vermeiden
Die richtige Ernährung
Rauchen und Depressionen
Hilfe bei Angsterkrankungen
Tipps für Betroffene
       Gesünder denken
       Selbstwertgefühl           steigern
Tipps für Angehörige
Suizid - Selbstmord
Drogenprobleme
Gegen die Sinnlosigkeit
Zurück in den Job
Depressionen und Borderline
Selbsthilfegruppen
 
Karl's Tagebuch
News-Blog
 
Impressum